Erle • Resse • Resser Mark • Horst • Beckhausen • Sutum • Heßler

denn´s Biomarkt wird erster Mieter in der Markthalle

veröffentlicht am Montag, 18. Mai 2020 von zip

foto: denn´s Biomarkt, zipdesign

Eröffnung am 13. August 2020 • Parksituation wird für E-Autos neu gestaltet

Buer. Die großen Tafeln der ehemaligen Mezzomar im Obergeschoss der Markthalle hängen noch an der Wand. Sie bilden einen nostalgischen Fixpunkt in der von Staub, Baumaterial und Werkzeugen belegten Halle. Alte Zeiten schiessen einem durch den Kopf, Cocktails, Karaoke und tolle Partys mit Freunden. Das war gestern, heute ist anders. Investor Thomas Bernau schreitet die Halle vom Eingang im Erdgeschoss aus ab. „120 Tonnen neuen Stahl haben wir in den vergangenen Wochen eingezogen, die Statik gibt das jetzt her. Neu ist der Anbau für gut 800 Quadratmeter Bürofläche und Sozialräume, der auch gleichzeitig eine Dachterrasse hat. Wir arbeiten mit einem System zur Wärmerückgewinnung, das erspart uns enorme Heizkosten. Und wir bekommen noch einen neuen, behindertengerechten Aufzug.” 

Es ist sein Projekt, man merkt, wie er das lebt, wenn Thomas Bernau von der Markthalle spricht. Die Aussengastronomie wird zukünftig extrem in den Vordergrund gesetzt. „Dabei wollen wir den Charme der Markthalle Buer erhalten.”

Jetzt steht der erste Mieter fest und wird präsentiert. Es ist "denn´s Biomarkt", der hier künftig dem Erdgeschoss wieder Leben einhauchen wird. Insgesamt über 800 qm bezieht denn´s Biomarkt. „Wir denken, dass wir hier in Buer das Potential finden, das wir gesucht haben. Architektonisch ist die Markthalle sehr passend. Beim Bauen sind manche Situationen viel komplizierter als man sich das vorher vorgestellt hat.” so Tanja Weinand, Expansionsleiterin NRW bei denn´s Biomarkt, und spricht damit die vorausgegangene Problematik der Statik und deren Genehmigung an. Das ist mittlerweile alles gelöst. Auch dank der Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen. Für Stadtrat Dr. Christopher Schmitt und Rainer Schiffkowski, Referatsleiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen ist es der erste öffentliche Termin seit dem Shutdown vor einem Monat. „Heute ist der physische Raum der Star,” so Schmitt. „Es ist das Gebäude, das in Buer Buer die Gemüter bewegt.” Recht hat Dr. Christopher Schmitt, die Markthalle liegt mittlerweile seit 6 Jahren brach. Lange wurde um das Objekt herum geplant und gedacht, jetzt nimmt es spürbar konkrete Formen an. „Es handelt sich hier um eine Projektionsfläche des Buerschen Daseins. Die Übergabe an denn´s Biomarkt markiert einen großen Meilenstein für Buer. Die Planungen waren kein Spaziergang, es kamen Hürden auf, mit denen vorher niemand hat rechnen können. So wird es in seiner Gesamtkonzeption eine echte Bereicherung für die Buersche City.” 

Thomas Bernau ist überzeugt, dass sich die Gastronomiebetriebe, die in den oberen Bereich nachziehen sollen hier auch wohlfühlen werden. Da laufen die Gespräche. Aber auch diese Unternehmen müssen zunächst durch die augenblickliche Situation und diese überstehen. Die Gastronomie ist durch die Krise besonders gebeutelt, hier stehen gerade sehr viele Unternehmen vor der Insolvenz. Das bedeutet auch, dass dieser Prozess noch einige Wochen, sogar Monate dauern wird. Eröffnet werden soll denn´s Biomarkt und die komplette Markthalle, wenn alles planmäßig läuft, am 13. August 2020. Möglichst mit vermietetem Obergeschoss. 

"denn's Biomarkt - mehr als ein Bio-Supermarkt" so ist es auf der Internetseite denn´s Biomarkt zu lesen. Das Angebot verspricht viel gesundes Essen. Natürlich jede Menge frisches Obst und Gemüse. Von Backwaren über Molkereiprodukte bis zu Wurst und Fleischwaren, das Angebot ist umfangreich und reichhaltig. Alles stammt aus kontrolliert-biologischem Anbau. Großen Wert legt denn´s Biomarkt auf die Belieferung durch regionale Erzeuger, insbesondere bei Obst und Gemüse, Backwaren sowie Fleisch- und Molkereiprodukten. Für die Kunden heißt das: Jeden Tag frische Vielfalt in bester Bio-Qualität, mit transparenter Herkunft und zu fairen Preisen. 

Das verspricht wirklich eine große Bereicherung für Buer. Ob auch der Buersche Wochenmarkt davon profitieren kann, dass wird man sehen müssen.



Bilderstrecke

foto: denn´s Biomarkt, zipdesign