Erle • Resse • Resser Mark • Horst • Beckhausen • Sutum • Heßler

Kohle geht - Tradition lebt - Karneval bebt

veröffentlicht am Dienstag, 12. März 2019 von zip

foto: zipdesign

Gelsenkirchen/Erle. Hellau!!! Endlich geht es wieder los... Das Motto der Session 2018/19 ist angelehnt an die Schließung des letzten Pütts im letzten Jahr und gleichzeitig der Aufzeiger, dass die Tradition den Kohle-Kult weiter trägt. Auch auf dem Zug, man darf gespannt sein, auf die diesjährigen Mottowagen, die sich auf dem Zug durch Erle präsentieren.

Den Anfang des heissesten Wochenendes der Session macht am Donnerstag der Weiberfastnacht, da wird wieder erstmal zum Rathaussturm geblasen. Um 11:11 Uhr machen sich die Narren nicht nur auf Krawattenjagd auf, es gilt auch traditionell das Rathaus zu erobern. Wenn der Schlüssel sich dann in der Hand der Narren befindet ist das erste Etappenziel erreicht. Zur großen Weiberfastnacht 2019 lädt das Festkomitee Gelsenkirchener Karneval abends wieder auf die Königswiese ein. Gespannt warten alle natürlich auf den großen Rosenmontagszug, „Wenn das Wetter sich hält wird es eine bunte Riesenparty mit gut 80.000 Feiernden.” so Gerd Schwenzfeier, seit 22 Jahren Präsident des Gelsenkirchener Karneval e.V. Um 12:00 Uhr wird die Cranger Straße gesperrt, bereits ab 11:00 Uhr besteht Halteverbot entlang der längsten Partymeile in Gelsenkirchen. Dann beginnen die umfangreichen Vorbereitungen für den Zug. Die Aufstellung der Motivwagen finden ab 13:00 Uhr auf der Willy-Brand-Allee statt. Um 14:30 Uhr setzt sich der Zug dann über die Auguststraße in Richtung Cranger Straße in Bewegung. Auf den Wagen die gutgelaunten Karnevalisten und Tollitäten, angeführt vom Stadtprinzenpaar Dennis I. und Laura I. 

Weiter geht es auf Seite 2...



Bilderstrecke

foto: zipdesign