Erle • Resse • Resser Mark • Horst • Beckhausen • Sutum • Heßler

60 Jahre Steinbildhauerei Zacharzewski

veröffentlicht am Dienstag, 12. März 2019 von zip

foto: emschertainment

Von der Hofwerkstatt zur Kunst-Betriebswerkstatt

Hassel.  1959 fand das erste internationale Bildhauer-Symposion von St. Margarethen im Burgenland statt, die Dukumenta in Kassel öffnet ihre Pforten zum 2. Male. Zeitgleich in Resse gründet in der Hedwigstraße der frischgebackene Steinmetz- und Steinbildhauermeister Ernst Zacharzewski seinen Steinmetzbetrieb. Kurz danach zog er ins neugebaute Haus in der Gartenstraße und errichtete dort seine Hofwerkstatt. Fensterbänke, Terrazzotreppen und Bodenbelege wurden hergestellt  und geliefert, Kunstvolle Grabmale komplettierten das Angebot. 60 Jahre später in Hassel. Rainer Zacharzewski fährt mit seinem SUV vor der Betriebswerkstatt vor. Auf gut 3.000 Quadratmeter Fläche präsentiert sich sein Steinmetz-Betrieb, er lebt hier und arbeitet hier. Es war 1981, der Hasseler Friedhof öffnete und hier sah Rainer  Zacharzewski seine Perspektive. Er trat schon früh in die Fußstapfen seines Vaters und hatte gerade seine Steinmetz-Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt. In Hassel betrieb Rainer eine Grabmalausstellung und in einem kleinen Pavillon fanden Beratungsgespräche statt, produziert wurde in der Hofwerkstatt des Vaters in Resse. Ihn faszinierten an diesem Handwerk die unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten mit den vielfältigen Materialien.  

 Ja, wenn er so die Arbeitsgänge erklärt erkennt man seine Liebe zum Material und zum Handwerk, das mittlerweile sehr selten geworden ist.  In der Werkstatt in Hassel arbeitet Rainer Zacharzewski seit bereits 10 Jahren gemeinsam mit Steinmetzgesellin Marilyn Lindner zusammen. Das ist ein Glücksfall, denn Marilyn soll auch später mal den Betrieb übernehmen und fortführen. Die beiden haben gerade einen Orion, ein Hartgestein ca. 90 Kg schwer, auf den Tisch gehievt und der wurde schon vorbereitet. Der Stein wurde an der Oberfläche angerauht, bossiert, wie es in der Fachsprache heisst. Eine geschwungene Nut wird eingemeisselt. Sterne wurden eingelegt, diese mit Farbe ausgelegt und verzieren jetzt den Stein, der jetzt schon ein harmonisches  Gesamtbild ergibt. Swarovski-Steine bilden ein kunstvolles Finish. Einmal jährlich veranstaltete Rainer Zacharewski seine Kunst- und Werkstatttage in Hassel. Den bis zu mehreren tausend Kunstinteressierten präsentierte sich an zwei Tagen die gesamte Pallette vielfältiges Kunsthandwerk im Zusammenspiel mit traditioneller  Natursteingestaltung. Man staunt, was er aus Steine alles so anfertigt. Steinmetz-Kunst trifft traditionelles  Handwerk - in Stein gemeißelt, einfach großartig.                              -zip-