Erle • Resse • Resser Mark • Horst • Beckhausen • Sutum • Heßler

BIG FISH Premiere im MiR

veröffentlicht am Dienstag, 12. März 2019 von zip

foto: Lioba Schöneck

Die Brodway-Inszenierung startet am 9. März

Gelsenkirchen. „Big Fish“, das Musical von Andrew Lippa und John August feiert Premiere am 9. März 2019 um 19.30 Uhr im Großes Haus des Musiktheaters. In „Big Fish“ geht es darum, sein Leben in die Hand zu nehmen und „zum Helden der eigenen Geschichte zu werden“, so Regisseur Andreas Gergen, der schon die europäische Erstaufführungsproduktion inszenierte. Abenteuerliche Lügengespinste wie die des Baron Münchhausen standen Pate für das warmherzige, berührende Vater-Sohn-Drama aus der Feder des amerikanischen Romanciers Daniel Wallace, das Tim Burton 2003 verfilmte. Die Musicalfassung von Andrew Lippa und John August besticht seit 2013 durch ihren mitreißenden Broadway-Sound. Nun ist sie am Musiktheater im Revier zu erleben.

Der Handelsvertreter Edward Bloom ist ein ganz großer Fisch – zumindest in den fantastischen Geschichten, die er seinem Sohn Will erzählt: Er sei ein Wunderkind gewesen, dem einst von einer Hexe ein außergewöhnliches Schicksal vorausgesagt wurde; ein großer Held, der seine Heimatstadt Ashton aus den Fängen eines Riesen befreite. Immer widerwilliger folgt der bodenständige Will seinem Vater durch dessen blühende Fantasien, die er auch als Erwachsener nicht durchschauen kann. Als bei Edward eine unheilbare Krankheit festgestellt wird, beschließt Will, der wahren Vergangenheit seines Vaters auf die Spur zu kommen. Auf dem Dachboden findet er einen alten Pfandbrief, der ihn nach Ashton führt, in die Stadt, die Edward angeblich einst vor dem Riesen rettete... Die musikalische Leitung hat Heribert Feckler. Eine Inszenierung von Andreas Gergen und die Choreografie ist von Danny Costellound Kevin Schmid. 

Weitere Vorstellungen:

15.3. 19:30 Uhr, 16.3. 19:30 Uhr

06.4. 19:30 Uhr, 07.4. 18:00 Uhr

12.4. 19:30 Uhr, 13.4. 19:30 Uhr

21.4. 18:00 Uhr, 25.4. 19:30 Uhr

01.6. 19:30 Uhr, 29.6. 19:30 Uhr