Erle • Resse • Resser Mark • Horst • Beckhausen • Sutum • Heßler

Großes Lichtkunst-Spektakel für Buer

veröffentlicht am Dienstag, 08. Oktober 2019 von zip

foto: limeartgroup - Symbolbild | zipdesign

"Goldstücke" bringen Farbe in die Buersche City

Buer. Bunt soll es werden. Und ein Festival soll es werden, vom 2. bis zum 6. Oktober, dann wird ein großer Teil von Buer in kunstvollem Licht erstrahlen. Ein neues Format, dass, wie das Licht, über die Stadtgrenzen hinaus strahlen soll. Ganz ehrlich? Es sieht so aus als sollte es den Veranstaltern, also das Referat Kultur in Kooperation mit dem Kunstmuseum und der Werbegemeinschaft Buer, auch gelingen.

Das Lichtfestival "Goldstücke" macht schon bei der Vorstellung neugierig und Lust auf mehr. Los geht das lange Wochenende beim Sonnenuntergang am Goldbergplatz, der sich in einen Lichterwald wandelt, flankiert von Walking-Acts, tanzend und musizierend. Ein Lichtprojekt reiht sich an das nächste, vom Springemarkt über den Robinienhof bis hin zum Kunstmuseum, in dem sich gleich drei Arbeiten renommierter Lichtkünstler präsentieren. Ob Videoinstallation, Beamerprojektion oder stimmungsvolle Lichtobjekte, hier wird was für das Auge geboten. Buerer Aussenfassaden, Schwerpunktmäßig an der Horster Straße, werden in Farben getaucht. Leerstehende Geschäftsräume werden zum Lichtkunst-Atelier, ganz Buer wird bunt bis in den Abend hinein. Gespannt darf man auf die Installationen des ehemaligen Kaufhauses Weiser sein. Das öffnet zum Festival seine Pforten und hier man kann sich  an Bilderwelten, die sich über Decken, Wände und Böden erstrecken, erfreuen. Um 23:00 Uhr soll es ruhen, das 1. Lichtkunst-Festival, bis die Sonne am nächsten Tag wieder untergeht. Auf Seite 2 lesen sie Infos zu den einzelnen Künstlern und deren Projekten. Der Eintritt ist überall frei.    -zip-



Bilderstrecke

foto: limeartgroup - Symbolbild | zipdesign